Mit allen Sinnen wahrnehmen.

Bei demenzkranken Menschen steigt die Bedeutung der Sinneswahrnehmung stark. Unser Haus ist von einem herrlichen, gepflegten Naturgarten mit altem Baumbestand umgeben. Darin können unsere Bewohnerinnen und Bewohner die Natur hören und riechen, aber auch die Erde oder die Tiere anfassen. Das sichere Umfeld ermöglicht es ihnen, die Natur in geschütztem Rahmen zu erleben – dabei helfen auch soziale Aktivitäten im Garten.
Das regt die Sinne an und hilft dabei, Kontakte zu anderen Menschen zu knüpfen.Gartenarbeiten am Hochbeet und Spaziergänge heben die Stimmung, und der gemütliche Pavillon lädt zum Entspannen ein.